Über uns

Töpfermeister Paul Günther

Unsere Töpferei besteht seit 1854 und ist seit jeher ein Familienbetrieb. Die Kenntnisse und Fertigkeiten im Keramikhandwerk wurden von Generation zu Generation weitergegeben.

Wir arbeiten mit der berühmten Salzbrandtechnik und können so handwerkliche Unikate, Gebrauchs-, Kunst- und Gartenkeramik in großer Vielfalt herstellen.

Dieses im Lauf der Jahrhunderte geübte und stets verbesserte Herstellungsverfahren garantiert die Einmaligkeit und Qualität unserer Produkte.

Wir produzieren unsere Ware in unserer eigenen Werkstatt, in der ein moderner Gasofen sowie ein Elektroofen zum Brennen betrieben werden. Die Keramikprodukte werden je nach Art auf der Töpferscheibe von Hand gedreht oder mittels Formen gegossen.

Der Beruf des Töpfers zählt auch heute noch zu den anspruchsvollen Kunsthandwerken. Das widerkehrende Bewusstsein der Menschen hin zu hochwertigen, natürlichen Materialien bestätigen die Werte des traditionellen Handwerks: Individualität, Qualität und hohe Lebensdauer der Produkte. 

Die Töpferkunst hat in Adendorf seit über 250 Jahren Tradition.

Bereits Mitte des 18.Jahrhundert siedelten sich die ersten Töpferfamilien in Adendorf an und legten somit den Grundstein des Aufstiegs zum "Rheinischen Töpferzentrum".

Wer heutzutage nach Adendorf kommt, findet noch vier alteingesessene Familienbetrieb vor, die in Handarbeit Keramikwaren anfertigen.

Ebenfalls sehenswert ist die Burg Adendorf, die Anfang des 14. Jahrhunderts als gotische Wehrburg erbaut wurde und noch heute als einer der schönsten Adelssitze in Nordrhein-Westfalen gilt.

Seit 2016 ist die nächste Generation in Gestalt von Christian Günther in das Unternehmen eingestiegen.